30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention - 50 Jahre Amt für heilpädagogische Frühberatung



Der Weg der Rechte des Kindes wurde am Donnerstag, den 20. Oktober 2005, eingeweiht und von Kindern der Primarschulen von Bramois in gespielten Darbietungen vorgestellt. Seither wurde er von zahlreichen Klassen und Familien besucht.

Mit diesem Weg, der teils asphaltiert teils grasbewachsen ist, schlägt das IRK einen entspannten Spaziergang von ungefähr einer dreiviertel Stunde vor.

Der Spaziergang hat die Aufgabe, jung und alt für die Kinderrechte zu sensibilisieren. Der Rundgang und die damit vermittelte Botschaft sind für alle zugänglich.

Sentier des droits de l'enfant, Bramois - inauguré le 20 octobre 2005

Anreise

Die erste Tafel befindet sich in der Nähe des IRK und des Universitätsinstituts Kurt Bösch, bei Sitten. Der Spaziergang führt entlang des Flusses Borgne in Richtung Norden bis zum Gelände des SUVA/Regionalspitals.

Der Weg illustriert 12 der 54 Artikel der Kinderrechtskonvention mit bildlichen Darstelllungen. Die 12 Tafeln (Fr) des Weges sind in Form eines schönen Bildbandes öffentlich erhältlich: "Kindesrechte" von Léopoldine Gorret - Herausgeber IRK für den Weg der Rechte des Kindes.

Online bestellen: « Droits d'Enfants » par Léopoldine Gorret - Editions IDE 

Weitere didaktische Wege über die Kinderrechte

  • Jura Schweiz: Weg der Rechte und Pflichten des Kindes (Saucy): Dieser Weg wurde 2010 eingeweiht. Dort finden jeweils temporäre Veranstaltungen statt. Anzeigen "Des mains d’enfants pour sculpter le droit de chacun à la différence" (Fr) ("Kinderhände gestalten das Recht eines jeden auf Andersartigkeit") - Le Quotidien Jurassien
  • Näher bei uns in Massongex (En), in der Nähe des Gebäudes von Terre des Hommes, Wallis
  • In Luxemburg: in der Gemeinde Heinerscheid
  • In Kanada: im Park des Mont-Royal, in Montreal, den Weg der Rechte des Kindes illustrieren