Die Veillard-Cybulski Fonds Stiftung hat zum Ziel besonders herausragende Arbeiten zu würdigen. Es werden hauptsächlich innovative Beiträge geehrt, die sich der Perfektionierung von Methoden zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen und ihren Familien in Schwierigkeiten widmen. Der Preis wurde ab 1990 alle vier Jahre und seit 2012 alle zwei Jahre von der Stiftung vergeben. Die vorgelegten Arbeiten werden von einer Jury bestehend aus Spezialisten aus dem Gebiet beurteilt.

Die Bewerbungen sind zu senden an:

Association Fonds Veillard-Cybulski
CP 4176
1950 Sion 4
Suisse/Switzerland
Tel. +41 (0)27 205 73 03
Fax. +41 (0)27 205 73 02
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Preisträger erhält 5000 SFr. (ca. 4500 €).

Der Preis wird im Rahmen des vierjährlichen Kongresses der Internationalen Gemeinschaft von Jugend-und Familienrichtern und Anwälten(AIMJF) oder im Rahmen von Tagungen in Kollaboration mit der AIMJF vergeben.

Die Arbeiten sind bis spätestens 31. Oktober in dem Jahr, das der Preisvergabe vorangeht, abzugeben (siehe pdfRegelungen für mehr Informationen).

Preisträger