The Massive Open Online Course (MOOC) "Children’s human rights: interdisciplinary introduction" is now available on Coursera! An e-training by the Center for Children's Rights Studies of the University of Geneva in collaboration with the IDE.

«Auf Grund einer restriktiven Migrantenpolitik nimmt die Schweiz ihre Verpflichtung gegenüber Flüchtlingskinder nicht wahr.».  Feststellung der Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht der Westschweiz. Mélissa Llorens.

Das jahr 2016 war für die Kinder und die Umsetzung ihrer Rechte mehr als schmerzhaft... Editorial und Wünsche von Paola Riva Gapany.

Familienmediation auf internationalem Niveau entwickelt sich weiter und wird auf globaler Ebene professionneller. Der Internationale Sozialdienst (SSI) hat eine Internetseite veröffentlich, die Familien und Professionelle informiert.

Das Verbot von Prügel ist in der Schweiz eine immer wiederkehrende Debatte. Sich öffentlich gegen das Verbot zu bekennen ist zu einer politisch nicht korrekten aber auch noch nicht ganz unkorrekten Stellungnahme geworden. Von Clara Balestra.

Man schätzt die Anzahl der syrischen Kinder, die nicht zur Schule gehen können, auf etwa 3 Millionen. Infolge des Krieges werden sie um Bildung betrogen und zum Arbeiten genötigt. Editorial von Daniel Stoecklin.

Das IDE veröffentlicht neue pädagogische Unterlagen  für Lehrer und Lehrerinnen in der Schweiz zum Thema Mobbing unter Gleichaltrigen in der Schule!

Familiäre Armut darf kein Grund für eine Kindeswegnahme sein: Editorial von Clara Balestra.

Im Juni 2016 wurde eine neue sektorale Initiative zum Schutz der Jugend in den Medien von dem Schweizerischen Verband der Telekommunikation (SVT) gestartet. Editorial von Andressa Curry-Messer.

Man hätte nicht gedacht, dass Norwegen, ein Land, welches für eine starke Verbundenheit mit den Menschenrechten steht, sich weigert das dritte Fakultativprotokoll (OPIC) der Kinderrechtskonvention zu unterzeichnen... Editorial von Daniel Stoecklin.

Das Phänomen der Migration hat in den letzten Jahren ein Ausmaß angenommen, welches dazu geführt hat, dass man alltäglich davon hört. Die ganze Welt, Kinder mit inbegriffen... Editorial von Faustina Défayes.

Die ADEM bringt ihr Besorgnis über die Situation der MigrantInnen in der Region Chiasso (Schweiz) und Como (Italien), allen voran über die Situation der speziell verletzlichen Gruppe der unbegleiteten Kindern zum Ausdruck.

Erfahren, wie die Kinder zu den Attentaten denken, die sie ebenso betreffen ist auch wichtig laut Daniel Stoecklin in diesem Editorial.

Zwangsheiraten mit Kinder in der Schweiz nehmen zu: Editorial von Clara Balestra der Sarah Oberson Stiftung. 

Laut den Statistiken des Justizministeriums verschwinden in Brasilien jährlich ca. 250.000 Personen, darunter 40.00 Kinder zwischen 0 und 18 Jahren. Editorial von Andressa Curry-Messer.

Nach dem Erdbeben von 2015 kam es in Nepal zu einer beträchtlichen Zuwanderung von Pädophilen aus der ganzen Welt, welche die Lage dieser äusserst verletzlichen Kinder ausnützen wollten. Editorial von Andressa Curry-Messer.

Etwa fünfzig Personen haben am 7. November in Sitten am Workshop über die Rechte der Kinder von Somalia teil- genommen. Bericht von Evelyne Monnay.

Das Netzwerk Kinderrechte Schweiz, welches das IDE als Mitglied zählt, zieht jährliches Bilanz über die Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschusses an der Schweiz (Concluding Observations).

«Unbegleitete minderjährige Migranten sind an allererster Stelle Kinder und Jugendliche, nichts anderes.» Pressemitteilung der schweizer Allianz für die Rechte der Migrantenkinder.

UN Secretary-General welcomes selection of Manfred Nowak to lead new global study on situation of children in detention. Jean Zermatten appointed to Advisory Board.

«Mit mehr Rechten haben wir mehr Möglichkeiten die Schweiz zu unterstützen», Medienmitteilung der Unbegleiteten Minderjährigen des SAJV-Projekts «Speak out!»

Kinder retten Meschenleben. Daniel Stoecklin spricht davon im Editorial der Woche.

Kinder in schweizerischen Städten: Haben sie die gleichen Chancen? Die Frage stellt Clara Balestra im Editorial der Woche.

«Bibliobus»: Zugang zum kulturellen Recht für Kinder die auf der Straße von Antananarivo, Madagascar, leben. Editorial von Andressa Curry-Messer.

Die Kinderclubs von Katmandou: Ein Mittel zur Ausstattung der öffentlichen Bildungsmöglichkeiten. Lesen Sie das Editorial der Woche aus Nepal, von Fabien Métrailler.